Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB, Team Mizerovsky, vertreten durch Harald Mizerovsky, gewerblicher Schulungsveranstalter.

1. Anmeldung zum Seminar
a. Für die verbindliche Anmeldung ist die Überweisung des Seminar-Beitrags notwendig. Dadurch entsteht der Vertragsabschluss zwischen Teilnehmer und Schulungsveranstalter.
b. Berechtigt zum Vertragsabschluss sind Personen ab dem 14. Lebensjahr, sofern die jeweiligen Seminargebühren den allgemeinen üblichen Rahmen nicht übersteigen.
c. Für eine Buchung sind Sie verpflichtet, folgende Daten korrekt anzugeben: Vorname, Zuname, Adresse, Telefonnummer. Für eine Online-Buchung ist eine e-mail-Adresse notwendig.
d. Jegliche Datenänderung ist umgehend schriftlich (auch per mail) zu melden.
e. Die verfügbaren Seminarplätze werden nach der Reihenfolge der Buchungen vergeben.
f. Anmeldeschluss: Wenn nicht anders angegeben 5 Werktage vor dem ersten Seminartag.

2. Seminargebühren
a. Die Seminargebühren entnehmen Sie bitte den jeweils aktuellen Informationsmedien.
b. Die Bezahlung kann per Banküberweisung nach Erhalt der Rechnung, per PayPal und per Kreditkarten erfolgen.
c. Der Nachweis über die Zahlung ist den MitarbeiterInnen des Schulungsveranstalters auf Verlangen vorzuweisen.
d. Bei kurzfristiger Änderung der Seminarleitung haben die SeminarteilnehmerInnen keinen Rücktrittsanspruch.
e. Bei kurzfristiger Änderung des Seminarortes haben die SeminarteilnehmerInnen einen Rücktrittsanspruch, falls die Änderung aufgrund der Wegzeiten für Sie unzumutbar ist.
f. Bei Absage eines Seminars wird die Seminargebühr in voller Höhe vom Schulungsveranstalter rückerstattet.

3. Rücktritt
a. Bei Widerruf bis 5 Werktage vor Seminarbeginn: 50% Stornogebühr.
b. Bei Widerruf nach Seminarbeginn: Die gesamte Seminargebühr wird fällig.

4. Haftung
a. Der Schulungsveranstalter hat alle bereitgestellten Informationen nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Es wird aber keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen übernommen.
b. Weiters übernimmt der Schulungsveranstalter keine Haftung für Schäden an oder den Verlust von persönlichen Gegenständen der Seminarteilnehmer. Im Übrigen ist jede Haftung des Schulungsveranstalters ausgeschlossen, die über die zwingenden Bestimmungen des gesetzlichen Schadenersatzrechts hinausgeht.

5. Schadenersatz
a. Inventar, Räumlichkeiten, Medien und Geräte am Seminarort sind schonend zu verwenden und zu behandeln.
b. Seminarteilnehmer haben für Beschädigungen, die sie verursachen, Schadenersatz zu leisten.

6. Datenschutz
a. Die Seminarteilnehmer stimmen der elektronischen Verarbeitung ihrer Daten zu.
b. Die Personenbezogenen Daten dienen ausschließlich dem Betriebszweck und werden ohne schriftlicher Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

7. Rechtsform:

Einzelunternehmen

8. Gerichtsstand

Für allfällige Streitigkeiten aus diesen AGB gilt als Gerichtsstand das sachlich zuständige Gericht in Wien als vereinbart.

Harald Mizerovsky, Wien im September 2013