· 

Small is beautiful - Micro four thirds

Professionelle, kleine, leichte, Kameras für Amateure und Profis

Marketing und Werbung verführt sehr viele Fotografen in Richtung Vollformat Sensor. Auch wenn die spiegellosen Vollformat Kameras schon ein wenig kleiner und leichter wurden, sind doch die großen Objektive groß, schwer und teuer. Trotzdem glauben viele Laien genauso wie Profis, dass man nur mit einem Vollformat Sensor schöne Fotos machen kann.

 

Wenn ich aber in meinen Fotolehrgängen die Teilnehmer frage, wie groß die bisher größte Foto Ausarbeitung in ihrem fotografischen Leben war, die sie in Auftrag gegeben haben, müssen sie zunächst nachdenken (scheinbar mach sie das alle nicht sehr oft) und dann sagen sie 13 x 18 cm und ganz selten hat mal jemand sogar ein 30 x 45 cm Format im Labor bestellt.

 

Ein Micro Four Thirds - Sensor erlaubt jedenfalls hohe Abbildungsqualität mit 16 bzw. 20 MP bis zu einem Format von 30 x 40 cm. Nachdem die meisten Fotografen ihre Fotos im Internet präsentieren und selten vielleicht einmal ein Foto Buch gestalten, wo man auch mit dem Buch Format von maximal DIN A3 auskommt, ist es mir ein Rätsel, dass die meisten trotzdem zur teuren, schweren Vollformat Kamera mit sehr teuren, schweren Objektiven greifen.

Wie immer gibt es aber auch beim MFT Sensor Vor- und Nachteile. Der Crop Faktor von 2 ist im Tele Objektiv Bereich ein Vorteil, aber im Weitwinkel Bereich ein Nachteil. Es gibt sehr kostengünstige Tele Objektive mit 100 bis 400 mm Brennweite, was im Vollformat 200 bis 800 mm entspricht, aber es gibt relativ wenig Ultra Weitwinkel Objektive für MFT Kameras aus den Häusern Olympus und Panasonic. Ein Vorteil ist aber, dass alle MFT Objektive das selbe Bajonett haben und somit wahlweise auf Olympus oder Lumix Kameras geschraubt werden können. Darüber hinaus gibt es auch Leica Objektive mit MFT Bajonett. Wer also auf die Leica Qualität bei Objektiven nicht verzichten will, hat im MFT Bereich eine günstige Möglichkeit dazu.

 

Die Lumix Kameras werden auch gerne als Video Kamera eingesetzt, vor allem die Lumix GH 5, hat sich hier einen Namen gemacht. Wer dann beim Film auf eine Black Magic Pocket Cinema 4K Video Kamera umsteigen möchte, kann diese Objektive weiter verwenden.

Die Fotos oben zeigen, dass bei MFT auch ein schönes Bokeh bzw. eine gezielte Unschärfe möglich ist. Allerdings muss man danach trachten, dass der Hintergrund vom Motiv ein wenig weiter weg sein sollte als es bei Vollformat der Fall sein kann. Im Foto Studio gehe ich davon aus, dass ich dann das Motiv zwei Meter vor dem Hintergrund positionieren muss. Die Lichtstärke ist absolut gleich. Wenn man also mit Blende 1,8 bei MFT fotografiert ändert sich nur die Form des Bokehs. Die Lichtmenge ist dann die gleiche wie bei einem Vollformat Sensor.

 

Allerdings sollte man bedenken, dass die Anzahl von 16 bis 20 Megapixel für den kleinen Sensor zu einem kleinerem Pixel Abstand (Pixel Pitch) führen und die MFT Sensoren nicht so lichtempfindlich sein können wie Vollformat Sensoren. Die Canon R6 zum Beispiel hat mit 20 MP viel mehr Platz für gleich viele Pixel, als bei MFT der Fall sein kann. Deshalb sollt man vor allem in Räumen immer für genug Licht sorgen. Ein kleiner Systemblitz auf der MFT Kamera indirekt an die Decke geblitzt reicht dafür schon aus, um doch mit 200 bis 400 ISO tolle Fotos schießen zu können. Mit entfesselten Studioblitzen ergibt das die gleiche Arbeitsweise wie bei allen anderen Sensor Größen.

Die Stärke von MFT ist der günstige Preis und das Gewicht bei Sport- und Tierfotografie. Brennweiten von 200 bis 400 mm bei MFT entsprechen einer Brennweite von 400 bis 800 mm im Vollformat Bereich und sind aufgrund ihrer geringen Größe praktikabler.

 

In der Porträt Fotografie wird man ähnliche Ergebnisse erzielen, wie bei allen anderen Sensor Größen. Vor allem in der Produktfotografie und Modefotografie möchte man oft scharfe Fotos und kein Bokeh im Hintergrund.

 

Für Landschaftsfotografie oder Architektur Fotografie würden aber die Ultra Weitwinkel Objektive fehlen. Wer mit der Brennweite 24 mm sein Auslangen findet, kann sich auf jeden Fall eine MFT Kamera mit einigen Objektiven um € 4.000,- eine komplette Foto Ausrüstung zulegen.

 

Vor allem jungen Fotografen, die auch aufs Geld schauen müssen und trotzdem tolle Fotos schießen wollen, sollte MFT empfohlen werden.

MFT Kameras sind perfekt und preisgünstig

Die Lumix G 91 oder auch die Olympus OM-D E-M1 III sind professionelle Kameras die allen Ansprüchen von Fotografen entsprechen. Trotzdem sind sie viel preisgünstiger als die Vollformat Kameras im Handel zu haben und wer noch mehr sparen will, schaut sich im Gebrauchtwarenhandel um. Mit diesen beiden Kameras hat man sicher noch viele Jahre Freude beim Fotografieren.

Beispiel einer kompletten Foto Ausrüstung mit Micro Four Thirds Sensor, in €, Stand 10/2021
Beispiel einer kompletten Foto Ausrüstung mit Micro Four Thirds Sensor, in €, Stand 10/2021

Schon bei der Kamera kann man sich einiges an Geld sparen, aber vor allem bei den Objektiven würde eine Vollformat Foto Ausrüstung das Vielfache kosten. Wer also nicht Feind seines Geldes ist und auf eine neue Kamera umsteigen möchte sollte sich eventuell gleich einen Systemwechsel zum MFT Sensor überlegen. Schöne Fotos gelingen garantiert auch mit diesem System, wenn man fotografieren kann.

(c) Harald Mizerovsky

Kommentar schreiben

Kommentare: 0